Skip Navigation

Tagespresse , 16.05.2017, 11:00

thyssenkrupp erweitert Lenkungswerk am Standort Schönebeck

  • Sachsen-Anhalt fördert strategischen Ausbau der Lenkungsproduktion in Schönebeck
  • Fertigstellung der neuen Produktionshalle bis Oktober geplant
  • Bis zu 65 neue Arbeitsplätze

thyssenkrupp baut sein bestehendes Lenkungswerk am Standort Schönebeck in Sachsen-Anhalt weiter aus. Die Bauarbeiten für eine neue Produktionshalle auf dem bestehenden Werksgelände haben Anfang des Monats begonnen. Heute überreichte Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, einen Förderbescheid für den strategischen Ausbau des Lenkungsgeschäfts von thyssenkrupp in Schönebeck für die kommenden Jahre.

Thomas Wünsch: „Die Erweiterung ist eine gute Nachricht für Schönebeck und den Salzlandkreis. thyssenkrupp zählt schon jetzt zu den größten Arbeitgebern der Region. Die Wachstumsinvestition ist ein klares Bekenntnis zu Schönebeck. Der Ausbau stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Werkes und ist auch für den Industriestandort Schönebeck insgesamt von großer Bedeutung.“

Der heute an thyssenkrupp übergebene Zuwendungsbescheid sieht eine Gesamtförderung von bis zu 7,35 Millionen Euro vor. Diese Förderung ist an den Erhalt neuer Kundenaufträge gebunden und soll die schrittweise Erweiterung des Produktionsstandortes in den kommenden Jahren unterstützten.

Die neue Produktionshalle samt Maschinenpark ist das erste Projekt, das unter die neue Förderung fällt. Die Investitionssumme für das Neubauprojekt liegt bei insgesamt rund 10 Millionen Euro. Davon steuert das Land 1,5 Millionen Euro bei. In der neuen rund 3.000 Quadratmeter großen Werkshalle sollen ab dem kommenden Jahr Lenkgetriebe für elektrisch unterstützte Lenksysteme gefertigt werden. Zudem werden Entwicklungs- und Testaktivitäten dort angesiedelt.

„Unsere Produktion hier in Schönebeck ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Mit der Förderung des Landes Sachsen-Anhalt hoffen wir, auch zukünftig neue Aufträge unserer Kunden nach Schönebeck holen zu können. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des Landes und wollen mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze unsere Verantwortung als einer der größten Arbeitgeber in der Region weiterhin gerecht werden“, betonte Sascha Singer, Geschäftsführer des thyssenkrupp Lenkungswerks in Schönebeck.

thyssenkrupp ist einer der weltweit größten Hersteller von Lenksäulen und Lenksystemen. Das Produktionsspektrum reicht von der Fertigung von Bauteilen aus der Massivumformung bis hin zu vollständigen mechanischen, hydraulischen und elektrischen Lenksystemen. Das Werk in Schönebeck produziert Lenkungskomponenten die zu Baugruppen vormontiert werden, bevor sie in weiteren Werken des Unternehmens in Deutschland und Frankreich zu Lenksystemen zusammengebaut werden.

thyssenkrupp in der Automobilindustrie

thyssenkrupp ist weltweit einer der führenden Werkstoff- und Komponentenzulieferer für die Automobilindustrie. In neun von zehn Pkw der Premiumklasse sind Komponenten des Unternehmens verbaut. In jedem dritten Lkw befinden sich Antriebskomponenten von thyssenkrupp. Der Umsatz, den thyssenkrupp im Geschäftsjahr 2015/2016 im Automobilsektor erzielt hat, liegt bei rund 9,8 Milliarden Euro. Zu den Kunden zählen nahezu alle großen Automobilhersteller.

nach oben